Holzschild

Herbst-
geschichten
Hecke

Herbstgeschichten in der Hecke
Abenteuer um Wildfrüchte und Heckenbewohner

Für Detektive:

Herbstgeschichten um Wildfrüchte und Heckenbewohner

In unserem Naturpark ist reich an verschiedenen Landschaften. Besonders im Offenland, also außerhalb der Wälder, kannst du ganz spezielle Landschaftselemente entdecken. Aus der Luft sehen sie aus wie langgezogene grüne Bänder und sie bergen viele spannende Geheimnisse. Komm doch mal mit auf Entdeckungstour!

Bei unseren Abenteuern für Hecken-Detektive kannst du wieder zwischen leicht, mittel und schwer wählen. Es gibt für dich also 3 unterschiedliche Aufgaben oder Rätsel zu lösen.

Doch alles beginnt mit …

Dr. Bertold Buntspechts geheimnisvolle Besucherin

Ihr kennt mich ja: Normalerweise weiß ich, Dr. Bertold Buntspecht, immer auf jede Frage sofort die Antwort.

Heute jedoch bin ich ganz aufgeregt und hippelig. Meine kluge Schwester, die Professorin Dr. Betti Buntspecht kommt zu Besuch.

Sie hat einen Brief geschickt, darauf steht groß und fett geschrieben:

Herbstgeschichten in der Hecke um Wildfrüchte und Heckenbewohner

Den Brief habe ich ganz schnell gelesen. Wir haben uns schon lange nicht mehr gesehen und ich freue mich sehr. Doch es gibt da ein kleines Problem. Unseren Treffpunkt hat sie nämlich wie immer in ein Rätsel verpackt:

„Wir treffen uns im langen Schlaraffenland bei der Klimaschützerin, genau in der Mitte des doppelten Waldrandes, oben auf der großen Vogelbeere.“

Zum Kuckuck! Wo genau soll ich meine Schwester denn nun suchen? Ganz schön typisch von Betti, den Treffpunkt so rätselhaft und schwierig zu beschreiben.

Hoffentlich können mir Fabio Fuchs und Wally Wildschwein helfen, das Rätsel zu lösen. Ah – da kommen die beiden ja schon über die Wiese!

Können die Freunde helfen?

Fabio Fuchs spitzt gleich die Ohren: „Bei der Klimaschützerin? Wen meint sie denn damit? Die möchte ich auch unbedingt treffen. Bestimmt hat sie ein paar gute Ideen für uns Naturpark-Detektive.“

Auch Wally Wildschwein runzelt aufmerksam die Stirn: „Im langen Schlaraffenland? Das klingt nach Nahrung im Überfluss – genau richtig für ein hungriges Wildschwein wie mich. Und das soll hier in der Nähe sein? Das ist ja prima!“

Meine beiden Freunde haben also auch keine richtige Idee, wo Betti sich mit mir treffen will. Viel Zeit zum Suchen bleibt mir nicht. Und noch dazu haben wir schon wieder so einen heißen Herbsttag. Gut, dass uns die große dichte Hecke hier kühlen Schatten spendet.

Nüsse und Wildfrüchte

Fabio hat eine gute Idee: „Bertold, du brauchst erst mal Nervennahrung, also am besten Nüsse!“ Zum Glück gibt es hier in der Hecke reichlich Haselsträucher und sogar einen Walnussbaum. Dieses Jahr tragen sie reichlich Früchte. Wally grunzt und jauchzt: „Das ist ja das reinste Paradies hier: Wildfrüchte ohne Ende: reife Nüsse und Beeren in allen Farben des Regenbogens – wie im Schlaraffenland!“ Als Wally die Hecke entlangläuft und ihren Hunger stillt, ertönt von oben ein Kichern. Aber niemand hört es.

Fabio will es sich im Inneren der Hecke bequem machen. „Oh wie schön! Der Boden ist hier noch ganz feucht und kühl. Und das an so einem heißen Nachmittag!“ Laut überlegt er sich eine schlaue Frage nach der anderen für die Klimaschützerin. Wieder ertönt von oben ein Kichern, diesmal noch lauter, fast schon ein Lachen.

Die Lösung des Rätsels

„In der Mitte des doppelten Waldrandes – hier ist doch weit und breit gar kein Wald, nur Wiesen, Äcker und Felder und dazwischen einzelne Baumgruppen und breite Hecken. Ich muss noch einmal scharf nachdenken.“ Bertold kratzt sich nachdenklich am Schnabel. „Bestimmt ist die Lösung näher, als ich glaube!“ Diesmal kommt von weit oben ein sehr lautes Prusten. „Ich habe wohl den Überblick verloren. Am besten fliege ich hoch, auf den höchsten Baum dieser Hecke. Vielleicht sehe ich von da oben den Ort, wo mich meine Schwester Dr. Betti Buntspecht erwartet.

Überraschung

Gesagt, getan. Und ratet mal, wer da oben auf dem höchsten Baum der langen Hecke – es ist übrigens ein Vogelbeerbaum – auf mich wartet! Richtig! Meine Schwester, die kluge die Professorin Dr. Betti Buntspecht.“

„Mein lieber Bertold, war mein Rätsel etwa zu schwer für euch?“ Nun sind auch Wally Wildschwein und Fabio Fuchs neugierig auf die Lösung. Ihr findet sie im Detektive-Wiki. Aber falls ihr lieber gleich raus in die Natur wollt, dann löst unsere Detektiv-Aufträge!

Lautsprecher

und das sind unsere Detektiv-Aufträge

Forscher-Hilfsmittel, die ihr gut gebrauchen könnt:

langärmelige, stabile Kleidung,

eine große Dose zum Sammeln der Schätze,

eine Gartenschere oder ein Taschenmesser,

einen Fotoapparat oder ein Fotohandy,

eine Trinkflasche mit Wasser

 

 

Die originellsten Einsendungen werden prämiert!

Lass dir gern am Ende von deinen Eltern helfen, deine Kunstwerke oder Forscher-Ergebnisse an uns Naturpark-Detektive zu schicken.

Entweder an Naturparkdetektive@naturparkschwarzwald.de oder über das Dialogformular für Eltern.

Bitte denk daran: Auf den Fotos dürfen aus Datenschutzgründen keine Menschengesichter zu sehen sein!

Fuchs mit Lupe

Login für

Naturpark-Schulen

Login für

Naturpark-KIGA

Vorsicht!

Du bist dabei, den Kinderbereich der Naturpark-Detektive zu verlassen. Möchtest du das wirklich?