Fuchs mit Lupe

Login für

Naturpark-Schulen

Login für

Naturpark-KIGA

Vorsicht!

Du bist dabei, den Kinderbereich der Naturpark-Detektive zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Holzschild

Eine Handvoll
Erdboden

Ist Boden nur das Material unter unseren Füßen?

Was genau ist Erdboden?

Boden ist die dünne Haut unserer Erde. Oder anders gesagt: Boden ist die lockere und belebte Schicht der äußeren Erdkruste.

Sie besteht aus eine Mischung aus verwittertem, also zerbröseltem Gestein, aus abgestorbenem tierischen und pflanzlichen Material, aus Luft und aus Wasser.

Was genau ist Erdboden?

In einer Handvoll Erdboden

… leben mehr Bodenlebewesen als es Menschen auf der ganzen Welt gibt!

 

Die meisten davon sind viel zu winzig, um sie mit bloßem Augen sehen zu können. Solche Mikroorganismen sind zum Beispiel Bakterien, Einzeller, bestimmte Algen und Pilze.

Mit der Lupe sind Milben, Spinnen und Fadenwürmer zu erkennen.

Die größeren Bodentiere hast du vielleicht selbst schon entdecken können: Käfer und ihre Larven, Fliegenlarven, Asseln, Schnecken, Spinnen,…

Die meisten von ihnen leben in den Poren zwischen den Bodenteilchen.

Daher ist es wichtig, dass es Poren gibt. Der Boden muss also gut durchlüftet sein.

Dafür sorgen die „Größeren“ unter den Bodenbewohnern. Das sind zum Beispiel die Regenwürmer und Maulwürfe.

Egal wie groß oder klein sie sind: einige zersetzen abgestorbenes Material, andere durchmischen den Boden. Durch ihre große Masse sorgen sie gemeinsam für fruchtbare Erde.

Aus dieser Erde wachsen Pflanzen, von denen sich andere Lebewesen ernähren können. Sie ist unsere Lebensgrundlage.

 

Fabios Erkundungs-Auftrag