Fuchs mit Lupe

Login für

Naturpark-Schulen

Login für

Naturpark-KIGA

Vorsicht!

Du bist dabei, den Kinderbereich der Naturpark-Detektive zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Lücken und Beeren –

wichtig für Familie Auerhuhn

Grund für den Rückgang ist, dass Auerhühner kaum noch geeignete Lebensräume vorfinden. Sie benötigen lichte Wälder mit baumlosen Flächen und Totholz, also abgestorbenen Bäumen. Dort wächst die Lieblingsspeise des Auerhuhns, die Heidelbeere, besonders gut. Das Projekt „Lücken für Küken“ setzt hier an: Es bietet Waldbesitzern Beratung und Hilfe, um diese besonderen Lebensräume zu erhalten, zu verbessern oder neu zu schaffen. Auch ihr könnt helfen das Auerhuhn zu schützen, gerade jetzt im Winter. Bleibt bei Winterspaziergängen im Schwarzwald auf den ausgewiesenen Wegen, um die Auerhühner nicht zu stören. Denn dann flüchten die scheuen Tiere. Dabei verbrauchen sie große Mengen an Energie, die sie eigentlich bräuchten, um gut über den harten Winter zu kommen.