Naturpark-Detektive und BGU
Ferienprogramm im Obstgut Leisberg

Naturpark-Detektive Ferienprogramm

bunte Äpfel soweit das Auge reicht … trockenes Gras und wilde Kräuter, die in der Mittagshitze nach Honig duften … Fröschlein und Lurchis im kühlen Quellbereich

Beim gemeinsamen Ferienprogramm der Naturpark-Detektive und der BGU gab es im Obstgut Leisberg viel zu entdecken, forschen, staunen … und natürlich viel Raum für die eigene Kreativität.

Das Obstgut erkunden

Ein schöner sonnig-warmer Vormittag hieß uns auf dem Obstgut Leisberg willkommen.

11 Kinder und die drei Naturpark-Detektive Fabio Fuchs, Wally Wildschwein und Dr- Bertold Buntspecht hatten erst einmal ausgiebeig Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen.

Damit jede*r den oder die andere beim Namen nennen konnte, bastelten wir uns Namensschilder aus kleinen Holzscheiben.

Obstbaumholz natürlich, denn das gibt es hier auf dem Obstgut reichlich.

Manche Kinder, die zum ersten Mal hier im Obstgut Leisberg waren, erkundeten die Umgebung:

eine gemütliche große, alte Obstscheune, daneben ein Brotbackhäuschen, ein Brunnen und der neu angelegte Kräutergarten und ringsherum ein riesiger Hang, auf dem ganz verstreut unzählig viele Obstbäume stehen.

Eine richtige Streuobstwiese also.

Prima Voraussetzungen für einen spannenden und abwechslungsreichen Tag.

Kreativ sein

Bald hatten wir Lust, so richtig kreativ und bunt zu werden. Also raus mit den Farben und Pinseln! Mit viel Spaß wurden zuerst weiße Kleidungsstücke, Taschen und Deckchen bunt bemalt.

Anschließend zauberten wir mittels Sonnendruck-Technik Pflanzenmotive darauf. Der Trick ist, dass die Sonne mit dem Wasser auch Farbe unter den Blättern hervorzieht.

Naturpark-Detektive-Quiz und Apfelküchle

Während unsere Kunstwerke auf der Wiese trockneten, haben wir das Naturpark-Detektive-Quiz gelöst.

Ganz schön kniffelig, aber wir konnten uns gegenseitig helfen.

Waldtraut Nölle von der BGU hat in der Zwischenzeit köstliche Apfelküchle gebacken.

Ein paar von uns haben geholfen, die Äpfel in zu schälen und in Scheiben zu schneiden.

Den ein oder anderen Wurm haben wir in den selbst gesammelten Äpfeln natürlich auch entdeckt. Zum Glück war die Scheune drinnen schön kühl. So konnten wir in aller Ruhe Mittagspause machen.

Tiere und Kräuter

Die Mittagssonne hatte unsere Kunstwerke getrocknet. Nun konnten wir die Blüten und Blätter absammeln und das Resultat bestaunen.

Einige von uns haben die neuen T-Shirts gleich anprobiert. In Zweiergruppen konnten wir jetzt den Naturpark-Detektive-Wettbewerb absolvieren.

Die Fragen und Aufgaben haben uns kreuz und quer durch das Obstgut geführt. Wir haben ein Hornissennest im Baum, Frosch-Hüpferlinge im Gras, Salamanderlarven im Wasser und noch viele andere spannende Ecken entdeckt.

Weil wir wissen wollten, welche Wildkräuter essbar sind, um sie in den Kräuterquark zu geben, machten wir auch noch eine kleine Wildkräuterführung.

Am Ende hatten wir mit den Naturpark-Detektiven unglaublich viel erlebt. Sogar aus der Luft durften wir das Obstgut sehen!

Fuchs mit Lupe

Login für

Naturpark-Schulen

Login für

Naturpark-KIGA

Vorsicht!

Du bist dabei, den Kinderbereich der Naturpark-Detektive zu verlassen. Möchtest du das wirklich?